Cinema Concetta Filmförderung

Rüsselsheimer Filmtage 2020 abgesagt

Cinema Concetta prüft andere Möglichkeiten, das Programm zu präsentieren

Die Cinema Concetta Filmförderung hat die für den 5. und 6. Juni geplanten 27. Rüsselsheimer Filmtage abgesagt. „Wir bedauern das zutiefst, sehen aber in der Corona-Krise keine andere Möglichkeit, als in diesem Jahr auf das Kurzfilmfestival in seiner traditionellen Form zu verzichten“, sagt Michael Kirchberger, Vorsitzender der Stiftung Cinema Concetta Filmförderung.

Die zum gegenwärtigen Zeitpunkt ohnehin weit vorangeschrittenen Vorbereitungen seien der eine Anlass, für das Jahr 2020 noch nicht ganz aufzugeben. Vor allen Dingen aber signalisiere die Jury, so Kirchberger, „dass die eingesandten Filme einen ganz besonderen Satire-Jahrgang versprechen. Wir prüfen derzeit, ob es andere Möglichkeiten gibt, unsere Auswahl den Freunden des satirischen Kurzfilms zu präsentieren, damit diese wie gewohnt darüber abstimmen können, wer die Preisgelder von Stiftung und Förderverein Cinema Concetta erhält.“ Denn seit Beginn des bedeutendsten Festivals für satirische Kurzfilme in Deutschland im Jahr 1994 vergibt das Publikum mit seinem Votum die Preise in Höhe von 5000, 2000 beziehungsweise 1000 Euro.

Bereits für die Veranstaltung erworbene Karten können über das Portal der Kultur123 Rüsselsheim über folgenden Link zurückgegeben werden:
https://kultur123ruesselsheim.de/kultur-theater/WILLKOMMEN-BEI-KULTUR-THEATER-E5120.htm

Wunder der Wirklichkeit im Jägerhof, Rüsselsheim

 

Die Vorführung des Doumentarfimes "Wunder der Wirklichkeit" in der Gastronomie in der Rüsselsheimer Gaststätte Jägerhof am 22. März 2020 findet aufgrund der Coronavirus-Pandemie nicht statt.

 

Da sich die Situation aktuell sehr dynamisch entwickelt, sehen wir in der Absage der Veranstaltung eine vorbeugende Maßnahme, um eine weitere Ausbreitung des Virus möglichst einzuschränken.

 

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.  

 

Bleiben Sie gesund.  

Liebe Filmemacher!

 

Das Einreichportal für die Rüsselsheimer Filmtage 2020 ist geschlossen. Alle Filme, die nach dem Urteil der Jury Eingang in das Festivalprogramm finden, müssen als Vorführkopie bis zum 25. Mai 2020 bei Cinema Concetta eingehen.

 

Das Einreichportal für die Rüsselsheimer Filmtage 2021 wird ab November 2020 wieder geöffnet.

 

Ansprechpartnerin Doris Andörfer, foerderverein@ruesselsheimer-filmtage.de

Über die Rüsselsheimer Filmtage:

Die Cinema Concetta Filmförderung wurde am 30. September 1992 als Stiftung des bürgerlichen Rechts gegründet. Anlass war ein Flugzeugunglück vom 22. Dezember 1991 am Hohen Nistler bei Heidelberg, bei dem das Cinema Concetta Filmteam Martin Kirchberger, Ralf Malwitz, Klaus Stieglitz und weitere 25 Passagiere während der Dreharbeiten zu ihrem Film "Bunkerlow" ums Leben kamen. Um das Andenken an die Opfer zu wahren sowie ähnliche Filmarbeiten mit weitestgehend satirischem Inhalt zu fördern, riefen Freunde und Angehörige des Filmteams die Stiftung Cinema Concetta Filmförderung ins Leben. 1994 fanden erstmals die Rüsselsheimer Filmtage statt, die seitdem jährlich herausragende satirische Kurzfilme zeigen und prämieren. Weitere Infos auf  www.ruesselsheimer-filmtage.com

 

Pressekontakt:

Michael Kirchberger

m-kirchberger@gmx.de

 

Postanschrift:

Cinema-Concetta Filmförderung

Postfach 1211

65428 Rüsselsheim

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Förderverein Cinema Concetta e.V., Rüsselsheim