Cinema Concetta Filmförderung

Rüsselsheimer Filmtage mit neuem Hauptsponsor

 

Das Autozentrum Goeres und Hyundai fahren die VIP-Festivalgäste zum Theater

 

Rüsselsheim – Die Rüsselsheimer Filmtage haben einen neuen, starken Hauptsponsor für das Festival des satirischen Kurzfilms gewinnen können. Das Autozentrum Goeres unterstützt unter Beteiligung der Automarke Hyundai das alljährlich an zwei Tagen im Juni stattfindende Filmfest in Rüsselsheim am Main. „Wir freuen uns außerordentlich, dass ein regionaler Sponsor die Reichweite der Rüsselsheimer Filmtage erkannt hat und schätzt“, sagt Michael Kirchberger, Vorsitzender der Cinema Concetta Filmförderung, einer Stiftung des bürgerlichen Rechts, die das Filmfest initiiert und 1994 erstmals veranstaltet hat.

 

Das Autozentrum Goeres ist einer der verkaufsstärksten Handelspartner von Hyundai in Deutschland. Das Unternehmen ist seit 50 Jahren in Rüsselsheim ansässig und hat sich im Laufe der Jahre auch überregional einen ausgezeichneten Ruf erarbeitet. Das Autozentrum beteiligt sich an den Kosten der Veranstaltung und ermöglicht so, dass die Eintrittspreise der Filmtage auch in diesem Jahr stabil bleiben. Außerdem sorgt der Mobilitätspartner für den VIP-Shuttle-Service, der die Teilnehmer des Festivals am Samstag bei ihrer Anreise unterstützt. Hierfür spielen zum ersten Mal in der Geschichte der Filmtage Elektromobilität und somit Nachhaltigkeit und Umweltschutz eine tragende Rolle. Die Filmemacherinnen und Filmemacher werden ausschließlich mit dem Brennstoffzellenfahrzeug Nexo chauffiert.

 

Hyundai ist in Rüsselsheim fest etabliert. Das koreanische Unternehmen betreibt seit 2003 sein europäisches Design- und Entwicklungszentrum in der Stadt am Main. Das Autozentrum Goeres existiert seit 1969 und beschäftigt am Standort Rüsselsheim insgesamt 40 Mitarbeiter.

 

Die Rüsselsheimer Filmtage sind 2019 auf Freitag, den 14. und Samstag, den 15. Juni datiert. Am Freitag zeigt die Cinema Concetta Filmförderung unter der Überschrift „Filme pur“ alle Filme, die es nach sorgfältiger Vorauswahl unter den Einreichungen ins Programm geschafft haben auf der großen Leinwand im Stadttheater Rüsselsheim. Am Samstag ist unter dem Titel „Filme plus“ Gala-Stimmung angesagt. Die Regisseurinnen und Regisseure der einzelnen Produktionen sind persönlich anwesend, HR-Moderator und Redakteur Philipp Engel stellt sie in kurzen Gesprächen auf der Bühne dem Publikum vor. Das Publikum bestimmt schließlich mit seinen Kreuzen auf den Wahlzetteln, wer den mit 5000 Euro dotierten Förderpreis der Cinema Concetta Filmförderung erhält.

 

Auf dem Theatervorplatz wird in den Pausen von vielen ehrenamtlichen Helfern für das leibliche Wohl gesorgt, Musik lockert die Stimmung und die Möglichkeit, mit noch nicht so bekannten Filmemacherinnen und Filmemachern ins Gespräch zu kommen, ist zum Greifen nah. Vielleicht trifft man ja – wieder – künftige Oscar-Gewinner.

Über die Rüsselsheimer Filmtage:

Die Cinema Concetta Filmförderung wurde am 30. September 1992 als Stiftung des bürgerlichen Rechts gegründet. Anlass war ein Flugzeugunglück vom 22. Dezember 1991 am Hohen Nistler bei Heidelberg, bei dem das Cinema Concetta Filmteam Martin Kirchberger, Ralf Malwitz, Klaus Stieglitz und weitere 25 Passagiere während der Dreharbeiten zu ihrem Film "Bunkerlow" ums Leben kamen. Um das Andenken an die Opfer zu wahren sowie ähnliche Filmarbeiten mit weitestgehend satirischem Inhalt zu fördern, riefen Freunde und Angehörige des Filmteams die Stiftung Cinema Concetta Filmförderung ins Leben. 1994 fanden erstmals die Rüsselsheimer Filmtage statt, die seitdem jährlich herausragende satirische Kurzfilme zeigen und prämieren. Weitere Infos auf  www.ruesselsheimer-filmtage.com

 

Pressekontakt:

Michael Kirchberger

m-kirchberger@gmx.de

 

Postanschrift:

Cinema-Concetta Filmförderung

Postfach 1211

65428 Rüsselsheim

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Förderverein Cinema Concetta e.V., Rüsselsheim