1. Platz 1997

Alles fließt oder Wo geht der Strom hin


Regie: Martina Dippon, Sigrun Köhler, Angelika Huber

Buch: Martina Dippon, Sigrun Köhler, H. Schulder

Kamera: Martina Dippon, Angelika Huber

Deutschland 1997

35 MM, Farbe, 3:00 Min


„Alles fließt oder Wo geht der Strom hin“ ist eine kindgerechte Verfilmung zur Frage, warum die Menschen beim Benutzen elektrischer Geräte immer so müde werden….

2. Platz 1997

Coming out


Regie, Buch, Schnitt: Carsten Strauch

Kamera: Nina Werth

Ton: Eric Wienholtz

Deutschland 1996

16 MM, Farbe 12:30 Min


Als Andreas Hübner eines Morgens aus unruhigem Schlaf erwacht, sieht er sich verwandelt in ein abscheuliches Biest. Es ist kein Traum. „Coming out“ erzählt die Geschichte einer wundersamen Wandlung, die das Innerste für jeden sichtbar nach außen kehrt. Ein Coming-out-Film der anderen Art.

3. Platz 1997

Was nicht passt – wird passend gemacht


Regie, Buch: Peter Thorwarth

Kamera: Eckhard Jansen

Schnitt: Anja Pohl

Deutschland 1996

35 MM, Farbe, 15:00 Min


Der korrupte Bauunternehmer Willi Wisenkamp und seine Angestellten Horst, Karl-Heinz und Mehmet haben drei Probleme: 1. einen Bau fertig zu stellen, in einer Zeit, die eigentlich nicht zu schaffen ist. 2. Philipp, einen auf der Baustelle völlig deplatzierten Architekturstudenten und 3. die Leiche des verunglückten Polen Marek. Frei nach der Devise „Was nicht passt, wird passend gemacht“ nehmen sie die Sache in Angriff.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Förderverein Cinema Concetta e.V., Rüsselsheim