27. Rüsselsheimer Filmtage,

5. / 6. Juni 2020

Ausschreibung der Cinema Concetta Filmförderung

 

Die Stiftung Cinema Concetta Filmförderung besteht aus dem Nachlass der 1991 verunglückten Filmemacher Martin Kirchberger, Ralf Malwitz und Klaus Stieglitz.

 

Sie prämiert anlässlich der 27. Rüsselsheimer Filmtage

(5. / 6. Juni 2020) den besten

satirischen Kurzfilm.


Die Publikumspreise für den

ersten bis dritten Platz betragen
5.000,- € / 2.000,- € / 1.000,- €.

 

Die Preisvergabe ist an die Anwesenheit des Regisseurs / der Regisseurin am 6. Juni 2020 gebunden.

 

Die angemeldeten und zugelassenen Filme sind an zwei Programmabenden zu sehen.
Der Gewinner erhält den Preis direkt nach der Auswertung der Publikumswahl am 6. Juni 2020, die Kriterien der Anmeldung müssen erfüllt sein.
Sollte aufgrund zu zahlreicher Anmeldungen eine Vorauswahl notwendig sein, so übernehmen diese Aufgabe Beirat und Vorstand der Cinema Concetta Filmförderung sowie der Förderverein Cinema Concetta e. V.
Die zugelassenen Teilnehmer der 27. Rüsselsheimer Filmtage werden bis 12.05.2020 benachrichtigt.

 

Folgende Voraussetzungen müssen bei der Bewerbung erfüllt werden:

 

  • Die Rüsselsheimer Filmtage tragen den Untertitel "Satirische Kurzfilme". Eingereicht werden dürfen daher ausschließlich Kurzfilme, die satirischen, gesellschafts- oder zeitkritischen Inhaltes sind. 
  • Produktionsdatum nicht vor 2018.
  • Deutsche Sprache oder deutsche Untertitelung
  • Die Laufzeit eines Films darf nicht mehr als 20 Minuten betragen.

Termine:

  • Anmeldung online unter https://anmeldung.ruesselsheimer-filmtage.de/ bis zum 01. Februar 2020 mit allen Unterlagen und DVD-Ansichtskopie oder Downloadlink. Halte dazu bitte einen Lebenslauf von Dir sowie eine Inhaltsangabe Deines Filmes zum Upload bereit (Word, pdf oder open office).
  • Eingang der Vorführkopie bis 22. Mai 2020.
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Förderverein Cinema Concetta e.V., Rüsselsheim