Das Publikum der

23. Rüsselsheimer Filmtage 2016

hat gewählt:

Die Preisträger 2016:

1. Platz 5.000 Euro

Christian Ricken, Moritz Rautenberg

Sweaty Santa

 

Regie: Christian Ricken, Moritz Rautenberg

Buch: Christian Ricken, Moritz Rautenberg

Kamera: Moritz Rautenberg

Schnitt: Max Zilker

Ton: Clemens Becker

Musik: Karsten Laser

Animation: Liga 01

 

Deutschland 2014, Digital, Farbe, 00:52 min

 

Weihnachten in naher Zukunft. Vor lauter Hitze schwitzt der Weihnachtsmann fürchterlich und trägt seine Geschenke nur in einer viel zu engen roten Badehose aus!

Christian Ricken, in Frankfurt am Main geboren, studiert 2006 Regie an der MHMK in München, nachdem er eine Berufsausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton, diverse Praktika und freiberufliche Tätigkeiten absolvierte. Nach dem Bachelor-Abschluss nimmt er sich eine einjährige Auszeit, um mit seinem Rucksack die Welt zu umrunden. 2014 absolviert er die Master Class Werbung der Hochschule für Fernsehen und Film München. Er arbeitet als freiberuflicher Regisseur, vor allem in der Werbung.

 

Moritz Rautenberg ist 1987 in Hamburg geboren und in München aufgewachsen. Nach dem Abitur sammelt er Erfahrungen bei Münchener Fotografen und Werbefilmproduktionen. Er studiert seit 2011 an der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) in München im Fach Szenische Kamera und hat sich dort ganz dem Spielfilm und der Werbung verschrieben. Im Rahmen der Masterclass Werbung führt er 2014 zum ersten Mal Co-Regie mit Christian Ricken. Die Kooperation führte zu zahlreichen Awards und Auszeichnungen.

2. Platz 2.000 Euro

Daniel Nocke

Wer trägt die Kosten?

 

Regie: Daniel Nocke

Produzent: Thomas Meyer-Herrmann

Animation: Martin Schmidt, Gottfried Mentor, Pia Auteried

Ton: Klangerfinder

 

Deutschland 2015, Digital, Farbe, 03:49 min

 

Aus einem Fernsehstudio wird eine Diskussion übertragen. Drei Experten geben tiefe Einblicke in ein hochbrisantes Thema. Ob Experte Nummer vier noch einmal eingeladen wird, darf allerdings bezweifelt werden.

Daniel Nocke wird 1968 in Hamburg geboren und studiert von 1994 bis 1999 an der Filmakademie Baden-Württemberg. Zahlreiche seiner Filme werden mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet, darunter sein 60-minütiger Animationsfilm „Der Peitschenmeister“. Sein Drehbuch zu „Sie haben Knut“ erhält 2004 den Preis der deutschen Fernsehkritik. Dem Rüsselsheimer Publikum ist er unter anderem durch seine Filme „Die Fischerswitwe“ (1996) oder „Der moderne Zyklop“ (2001) bekannt. Er lebt als freier Animationsfilmer und Drehbuchautor in Hamburg.

3. Platz 1.000 Euro

Marco Gadge

Er und Sie
 

Regie: Marco Gadge
Buch: Marco Gadge
Kamera: Niklas Hoffmann
Ton: Bernd Göbel

Deutschland 2015, Digital, Farbe, 15:32 min

 

Thomas ist auf dem Weg in ein Leben, in dem es nur ihn und seine Freundin gibt. Doch der Traum zerplatzt wie eine Seifenblase, als diese sich von ihm trennt. So trifft er an einer einsamen Raststätte auf Annemarie...

Marco Gadge entschließt sich erst nach einer Ausbildung als Schlosser und einer Tätigkeit als Baggerfahrer, den langen steinigen Weg eines Filmemachers zu gehen. Mit den Jahren sind etliche Kurzfilme und Dokumentationen entstanden.

Auf Wiedersehen zu den
24. Rüsselsheimer Filmtagen

im Jahr 2017.

Unser Applaus für Euch!

Herzlichen Dank.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Förderverein Cinema Concetta e.V., Rüsselsheim