Das Publikum der
25. Rüsselsheimer Filmtage 2018

hat gewählt:

 

1. Platz: 5.000 Euro

Ysabel Fantou

Die Herberge

 

Regie: Ysabel Fantou
Buch: Ysabel Fantou
Kamera: Sanne Kurz
Schnitt: Sophie Oldenbourg
Ton: Jaromir Zezula, Martial Kuchelmeister
Musik: Philip Fabian Kölmel
Produktion: Sanne Kurz

Deutschland 2017, Digital, Farbe, 09:17 min

Schwäbische Rentner im Wanderurlaub verirren sich und finden einen Gasthof. Ein komischer Ort, der die Rentner verunsichert – und das aus gutem Grund…

Ysabel Fantou wurde 1970 in München geboren. Sie studierte unter anderem in der Dokumentarfilmklasse der Hochschule für Film und Fernsehen in München, wo sie auch Dokumentar- und Kurzspielfilme drehte. 2008 schloss sie ihr Studium mit einer dokumentarischen Langzeitbeobachtung in einem integrativen Kindergarten ab. Parallel dazu unterrichtet sie seit 2002 an der HFF und arbeitet als freie Regisseurin und Autorin, z.B. für dokumentarisches Kinderfernsehen. „Die Herberge“ ist ein größtenteils über Crowdfunding finanziertes Filmprojekt als Koproduktion mit HFF, BR und Heimatkanal und wurde inspiriert von einer wahren Geschichte.

2. Platz: 2.000 Euro

Lukas von Berg

L'Aria del Moscerino - Tod einer Fruchtfliege

 

Regie: Lukas von Berg

Buch: Lukas von Berg, Oliver Krause

Animation: Lukas von Berg

Ton: Laura Schnaufer

Produktion: Oliver Krause

Musik: Leonard Küßner

 

Deutschland 2017, Digital, Farbe, 04:30 min

 

Eine winzige Fruchtfliege wird mit einem Schlag aus dem Leben gerissen. Doch sie trotzt ihrem Tod auf ganz eigene Art und Weise.

Lukas von Berg wurde 1990 in Bonn geboren. Im Februar 2015 absolvierte er sein Studium in Design mit dem Schwerpunkt Illustration an der FH Münster. Seit Oktober 2015 ist Lukas von Berg Student an der Filmakademie Baden-Württemberg mit dem Schwerpunkt Animation.

3. Platz: 1.000 Euro

Charlotte Couvé

BOOST YOUR REALITY

 

Regie: Charlotte Couvé

Co-Regisseur: Matteo Sidiropoulos

Kamera: Shaolin Tran, Daniel Twardoch

Animation: Philipp Altmann

Ton: Laura Mischler

Schnitt: Shaolin Tran, Daniel Twardoch

Produktion: Hochschule RheinMain Wiesbaden, Boris Kantzow

 

Deutschland 2017, Digital, Farbe, 00:52 min

 

Wer von uns träumt nicht einmal vom großen Erfolg – oder davon, einmal auf der großen Bühne zu stehen? Wie schön könnte das sein!

Charlotte Couvé wurde 1997 geboren und begann nach dem Abitur im Jahr 2015 ihr Studium im Fach Media Management mit dem Schwerpunkt Audiovisuelle Medien an der Hochschule RheinMain in Wiesbaden.

 

Matteo Sidiropoulos wurde 1992 geboren und machte nach seinem Abitur im Jahr 2012 eine Ausbildung zum Kaufmann für Marketingkommunikation, die er 2014 abschloss. Seit 2015 studiert er im Fach Media Management mit dem Schwerpunkt Audiovisuelle Medien an der Hochschule RheinMain in Wiesbaden.

 

BOOST YOUR REALITY ist ihr erstes gemeinsames Filmprojekt.

<< Neue Überschrift >>

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Förderverein Cinema Concetta e.V., Rüsselsheim